Der bilinguale Zweig am Helene-Lange-Gymnasium


1. Was heißt "bilingual"?

"Bilingual" bedeutet die Verwendung zweier Unterrichtssprachen, bei uns also Deutsch und Englisch.
Wer sich für eine bilinguale Klasse anmeldet, erhält im Vergleich zu anderen Fünftklässlern zunächst verstärkt Englischunterricht. Ab der Klasse 7 geht es "richtig los": dann wird Erdkunde in englischer Sprache gelernt, in der Jgst. 8 kommt als weiteres Sachfach Geschichte hinzu. Am Ende kann ein Abitur stehen, zu dem neben dem Leistungskurs Englisch auch ein bilingualer Grundkurs, also entweder Erdkunde oder Geschichte gehört, in dem in Englisch geprüft wird.

Im Hinblick auf ein immer enger zusammenwachsendes Europa kommt der Fähigkeit, Fremdsprachen sicher zu beherrschen, eine stetig steigende Bedeutung zu; ganz besonders gilt dies für Englisch. Zu den Zielen einer bilingualen Ausbildung gehören:
  1. sichere Beherrschung des Englischen in Alltagssituationen und in den Bereichen Wirtschaft, Wissenschaft sowie Politik und Kultur
  2. Erleichterung eines Studiums oder einer Berufsausbildung im Ausland,
  3. größere berufliche Chancen, besonders in Unternehmen mit internationalen Verbindungen.


2. Welche Fächer werden bilingual unterrichtet?
Der bilinguale Sachunterricht beginnt in der Klasse 7 mit Erdkunde; es ist denkbar, dass in den
folgenden Klassen 8 oder 9 ein weiteres Sachfach hinzugenommen werden wird. Für die zeitliche
Abfolge des Sprach- und Sachunterrichts im bilingualen Zweig am Helene-Lange Gymnasium
ergibt sich folgende Übersicht:

 

Klasse

Englischstunde

pro Woche

Sachfach

in englischer Sprache

Stunden

pro Woche

5 4 + 2
-- --
6 4 + 2
-- --
7 4 Erdkunde 3
8 4 Geschichte 3
9 3 Geschichte und Erdkunde
je 2

Oberstufe optional:

10 Grundkurs entweder Geschichte oder Erdkunde
als Grundkurs
11/12 Leistungskurs entweder Geschichte oder Erdkunde
als Grundkurs

 

 

Sinn dieser Stundentafel ist in den Jahrgangsstufen 5 und 6:

  • 2 zusätzliche Unterrichtsstunden zur behutsamen Hinführung auf das erste bilinguale Sachfach. Hierbei sind landeskundliche Themen ebenso Unterrichtsgegenstand, wie auch spielerische Projekte etwa aus dem Bereich Theater oder zu alters- und interessensgerechten Themen.
in den Jahrgangsstufen 7 und 8:
  • Beginn des bilingualen Unterrichts, zunächst im Fach Erdkunde, dann im Fach Geschichte
in der Jahrgangsstufen 9: Festigung der Bilingualität:
  • alle Sachfächer werden in der auch sonst üblichen Stundenzahl unterrichtet


3. Wie sieht der Unterricht im bilingualen Sachfach aus?

Wir erarbeiten unsere Themen weitgehend auf Englisch. Wir legen aber stets Wert darauf, dass auch die deutsche Fachsprache den Schülern vertraut ist. Später wird es in Geschichte ein dem Unterrichtsgegenstand und der Quellenlage stärker angepasstes Verhältnis der beiden Sprachen geben. Im Übrigen gelten die allgemeinen Richtlinien des jeweiligen Faches.


4. Wer erteilt den bilingualen Fachunterricht?

Es sind in der Regel die Englischlehrer/innen, die die Sachfächer als ihr jeweils zweites Fach auch in englischer Sprache unterrichten, so wie bilingual ausgebildete Kolleginnen.


5. Wie wird im bilingualen Sachfach bewertet?

Die bilingualen Sachfächer sind sog. mündliche Fächer (in der Sekundarstufe I), in denen also keine Klassenarbeiten geschrieben werden. Beurteilt werden die von den Schülern erbrachten fachlichen nicht jedoch die sprachlichen Leistungen.


6. Ist mein Kind für diesen Zweig geeignet?

  • Prinzipiell ist jedes Kind, das die Voraussetzungen für den erfolgreichen Besuch eines Gymnasiums erfüllt, geeignet.
  • Gute Leistungen im Fach Deutsch geben in der Regel einen ersten Hinweis auf eine Begabung im sprachlichen Bereich.
  • Die erhöhte Wochenstundenzahl erfordert eine längere Konzentrationsfähigkeit gerade in den Klassen 5 und 6.
  • Die Schülerinnen und Schüler müssen über ein gutes Arbeitsverhalten verfügen und selbst motiviert sein, sich für die intensive Arbeit zu engagieren.
  • Grundlage für eine solche Einschätzung wird das Grundschulgutachten sein.
  • Besprechen Sie Ihre Entscheidung in jedem Fall mit Ihrem Kind!


7. Geht man nicht doch ein Risiko ein?

Die zunehmende Zahl bilingualer Gymnasien in Nordrhein-Westfalen (bisher über 60) spricht dagegen. Obwohl eine Anmeldung für den bilingualen Zweig in der Regel auf die Dauer der gesamten Gymnasialzeit zielt, kann jedoch ein Wechsel in eine Regelklasse nötig werden (z. B. bei einem Schulwechsel, bei dauerhaftem Leistungsabfall). Auch dann entstehen jedoch keine Probleme: Stundentafel und Unterrichtsinhalte der Fächer sind grundsätzlich in allen Parallelklassen gleich.


8. Weitere Informationen

Sowohl bei der Entscheidung über die Wahl des Zweiges als auch in den folgenden Jahren werden wir Sie über den günstigsten schulischen Werdegang Ihres Kindes intensiv beraten. Dazu ist Gelegenheit auf Informationsveranstaltungen, Klassenpflegschaftssitzungen, aber auch in Einzelgesprachen. Zu Beratungsgesprächen über den bilingualen Zweig ist die Schule gern jederzeit bereit. Bei der Anmeldung ist noch Gelegenheit zu einer individuellen Beratung.


9. Wie erfolgt die Anmeldung?

Die Viertklässler der Grundschulen, die sich für den bilingualen Bildungsgang am Helene- Lange-Gymnasium interessieren, können zu dem für alle vorgesehen Termin im Januar/Februar für diesen bilingualen Zug angemeldet werden. Auf der über die Grundschulen verteilten Anmeldung zu den weiterführenden Schulen muss der Zusatz "bilinguale Klasse" vermerkt werden.
Die endgültige Aufnahme erfolgt nach Eingang dieser Anmeldung und der Kopie des letzten Halbjahreszeugnisses und, wenn nötig, nach einem Beratungsgespräch mit den interessierten Schülerinnen und Schülern und ihren Erziehungsberechtigten.
Letzter Monat August 2017 Nächster Monat
Mo Di Mi Do Fr Sa So
week 31 1 2 3 4 5 6
week 32 7 8 9 10 11 12 13
week 33 14 15 16 17 18 19 20
week 34 21 22 23 24 25 26 27
week 35 28 29 30 31
Mo Aug 21
Sommerferien
Di Aug 22
Sommerferien
Mi Aug 23
Sommerferien
Do Aug 24
Sommerferien
Fr Aug 25
Sommerferien
Sa Aug 26
Sommerferien
So Aug 27
Sommerferien
Mo Aug 28
Sommerferien
Mo Aug 28 @09:00 - 05:00PM
Nachprüfungen (schriftlich)
Mo Aug 28 @09:00 - 01:30PM
Lehrerkonferenz