Informationen Digitales Lernen (G-Suite)

Sehr geehrte Eltern, liebe Schulgemeinschaft,

wir möchten Sie mit diesem Elternbrief über unsere Planungen zur Weiterentwicklung des digitalen Lernens am Helene-Lange-Gymnasium informieren.

Wir standen im vergangenen Schuljahr durch die Corona-Schulschließung vor großen Herausforderungen, gerade hinsichtlich der Organisation von digitalem Unterricht. Die damalige Entscheidung im März kurzfristig auf die Plattform Edmodo umzustellen hat sich zu diesem Zeitpunkt als sinnvoll erwiesen, da Edmodo vergleichsweise einfach zu bedienen und von den Schüler*innen auch über das Smartphone zu nutzen war.

Die durchgeführten Evaluationen und eingegangenen Rückmeldungen haben aber auch gezeigt, dass mittelfristig wichtige Funktionen fehlen. Modernes digitales Lernen setzt auch das gemeinsame Arbeiten in Gruppen („kollaborativ“) voraus und insbesondere die Schüler*innen wünschten sich mehr direkten Kontakt zu den Lehrkräften z.B. über Videokonferenzen oder ausgereifte Rückmeldefunktionen.

Wir haben daher schon im letzten Schulhalbjahr weitere Plattformen getestet. Zentrale Aspekte waren einfache Bedienbarkeit, Sicherheit der Schülerdaten, umfangreiche Funktionen digitalen Lernens, Nutzbarkeit auf möglichst allen digitalen Endgeräten. In den Sommerferien haben wir nun die Weiterentwicklung des digitalen Lernens geplant. 

Nach intensiven Beratungen, Evaluationen und Abwägungen hinsichtlich Alternativen haben wir uns für die G Suite for Education (GSE) von Google entschieden. Die Erfahrungen, die eine kleine Gruppe von Kolleg*innen mit ihren Kursen in den letzten zwei Jahren im Testbetrieb gesammelt hat, waren hinsichtlich der oben genannten Kriterien sehr positiv. Gerade bei der einfachen Bedienbarkeit, der Stabilität und den Funktionen war die GSE den Plattformen iServ und Logineo LMS deutlich überlegen. Einzig das Thema des europäisch-amerikanischen Datenaustausches verfolgen wir kritisch und wollen daher die Entwicklung der vorgenannten Plattformen weiterhin im Auge behalten.

Die Erprobung und Einführung einer neuen Plattform macht nur flächendeckend für die gesamte Schulgemeinschaft Sinn. Wir wollen daher ab dem 27.08.2020 die G Suite for Education (GSE) aktiv während der normalen Schulzeit, aber auch in möglichen Zeiten des Lernens auf Distanz nutzen. Damit wollen wir das Helene-Lange-Gymnasium auf eine mögliche Ausweitung des Lernens auf Distanz vorbereiten und gleichzeitig eine Grundlage für das digitale Lernen auch im Präsenzunterricht legen.

Da wir gerade auch den Datenschutz als sensibles Thema begreifen, wollen wir klarstellen, dass wir nicht einfach „nun mit Google arbeiten“. Diese Aussage ist ungenau. Wir werden die tracking- und werbefreie Google G Suite for Education (GSE) nutzen. Diese Variante wird in ihrer Vollversion bereits von etlichen amerikanischen, französischen, österreichischen, schweizerischen, italienischen, aber auch skandinavischen Schulen erfolgreich verwendet. Gerade in den USA ist der Schutz von Kindern und Jugendlichen sehr restriktiv angesetzt, so dass die systemseitig greifenden Schutzmechanismen nahezu vollständig ausgereift sind. Die Schule legt einen besonderen Wert darauf, die Schüler und ihre persönlichen Daten zu schützen. Dazu verpflichtet sich die Schule dem Grundsatz der Datensparsamkeit und verwendet personenbezogene Daten so wenig wie möglich und nur so soweit, dass Administration und Unterricht sinnvoll umzusetzen sind.

Die GSE ist zudem ein abgeschlossener Arbeitsraum mit unbegrenztem Speicherplatz sowie umfassend vernetzten Arbeitsumgebungen. Die Serverkapazitäten halten auch in Krisenzeiten, wie wir sie im letzten Schuljahr erlebt haben, der großen Last an Nutzern stand und garantieren einen unproblematischen Zugang, wie auch störungsfreie Videokonferenzen. Weiterhin lassen sich die meisten Funktionen von jedem internetfähigen Gerät bedienen, sodass möglichst alle Kinder einen möglichst einfachen Zugang haben.

Die implementierte Bürosoftware (Office-Programme) ist hinreichend leistungsstark, um alle gängigen kollaborativen Arbeitsdokumente im schulischen Kontext zu erstellen. Die private Anschaffung weiterer Software ist also nicht notwendig und die Nutzung der G Suite for Education ist kostenfrei.

Um nun möglichst schnell und reibungslos in die GSE einzusteigen, haben wir genau für den 27.08.2020 einen pädagogischen Tag konzipiert, an dem wir alle Kolleg*innen vorbereiten und fortbilden. So wollen wir ein möglichst einheitliches Vorgehen im Lernen auf Distanz schaffen, da dies im vergangenen Schulhalbjahr nicht immer der Fall war. Allen Klassen und Kolleg*innen, die schon jetzt mit der G-Suite beginnen wollen steht unser Experten-Team mit Rat und Tat zur Seite.

Weiterhin benötigen wir von allen Schüler*innen eine unterschriebene Nutzungserklärung, die den sensiblen Umgang mit Schülerdaten auch von Seiten der Nutzer garantiert. Noch bevor Ihre Tochter / Ihr Sohn mit der GSE arbeitet, erhalten Sie also die Nutzungsbedingungen und eine Einverständniserklärung. Die Lerngruppe wird selbstverständlich mit der Arbeitsweise und den Nutzungsbedingungen vertraut gemacht.

Wir hoffen, dass wir das Helene-Lange-Gymnasium so gemeinsam auf eine mögliche Ausweitung des Lernens auf Distanz sinnvoll vorbereiten und gleichzeitig eine Grundlage für das digitale Lernen und eine erweiterte Medienkompetenz auch im Präsenzunterricht legen können.

Liebe Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler und liebe Kolleginnen und Kollegen, wir möchten Sie herzlich einladen, mit uns gemeinsam dieses spannende und für unsere Arbeit am Helene-Lange-Gymnasium so wichtige neue pädagogische Gebiet zu erobern. Dazu ist jetzt gemeinsames Tun erforderlich.

Denn Konfuzius sagt:           Was du mir sagst, das vergesse ich. Was du mir zeigst, daran erinnere ich mich.
                                                              Was du mich tun lässt, das verstehe ich.

Administratoren: Jan Hoffmann und Tim Vormann,                                                                                                                  

Schulleitung: Niklas Sigges und Ulrich Möllencamp,                

Außerdem haben wir weitere Informationen zur Arbeit und den Umgang mit den wichtigsten Tools der GSE eine Webseite mit eigenen Erklärvideos erstellt und für Rückfragen darüber hinaus eine spezielle Emailadresse eingerichtet. Wir haben versucht möglichst viele Informationen zur Verfügung zu stellen und den Einführungsprozess transparent zu beschreiben, damit viele Fragen schon im Vorfeld geklärt sind. Sollte weiterer Klärungsbedarf bestehen, bitten wir um eine klassenweise Bündelung der Fragen, da uns im Zusammenhang mit der Wiedereröffnung der Schulen sehr viele Mails erreichen.

Schulinformationen

News

Corona-News-Ticker

Stand : Donnerstag 15.10.2020 In der Jahrgangsstufe Q1 unserer Schule wurde am 14.10.2020 ein Schüler identifiziert, der positiv auf das Corona-Virus getestet worden ist. Das Gesundheitsamt der...

...weiterlesen

Elternsprechtag am 11. November

Sehr geehrte Eltern, der erste Elternsprechtag im laufenden Schuljahr findet unter den besonderen Hygienevorgaben statt. Bitte beachten Sie die im Vergleich zu früheren Sprechtagen veränderten Zeiten...

...weiterlesen

Tag der offenen Tür am HLG 2020

Auch in diesem Jahr wird es am Samstag, 28.11.2020 von 10-15 Uhr wieder den Tag der offenen Tür am HLG geben, bei dem Sie mit...

...weiterlesen