jQuery(document).ready(function(){WfMediabox.init({"base":"\/","theme":"standard","width":"","height":"","lightbox":0,"shadowbox":0,"icons":1,"overlay":1,"overlay_opacity":0,"overlay_color":"","transition_speed":300,"close":2,"scrolling":"0","labels":{"close":"Schlie\u00dfen","next":"N\u00e4chstes","previous":"Vorheriges","cancel":"Abbrechen","numbers":"{{numbers}}","numbers_count":"{{current}} von {{total}}","download":"Download"}});});var sp_preloader = "0";var sp_offanimation = "drarkplus";var stickyHeaderVar = "1";var stickyHeaderAppearPoint = 250;

Fach Französisch

Image

Fachvorsitz:
Frau Denuell-Diekmann

Französisch gilt als eine schöne, wenn auch schwer zu erlernende Sprache. Als schwierig wird sie wegen der Besonderheiten der Rechtschreibung angesehen. Im modernen, kommunikations- und handlungsorientierten Unterricht ist die französische Sprache ebenso leicht zu erlernen wie andere Fremdsprachen auch. Ihr Nutzen in Europa und der Welt steht nach wie vor außer Frage. Schülerinnen und Schüler können am HLG die Sprache unseres bedeutendsten Partners in Handel und Politik lernen und damit das so wichtige zweite fremdsprachliche Standbein als Voraussetzung für ihre berufliche Zukunft schaffen.

Neben Englisch empfiehlt der Europarat vertiefte Kenntnisse in mindestens einer weiteren modernen europäischen Fremdsprache. Keine andere Sprache bietet sich hier mehr an als das Französische, das als Amts- und Konferenzsprache in der EU und ihren zahlreichen weiteren internationalen Organisationen einen besonderen Stellenwert hat. Insbesondere als Sprache unseres Nachbarlandes Frankreich und als Amts- und Verkehrssprache in Belgien, Luxemburg und der Schweiz, sowie weltweit in den Ländern der Frankophonie ist das Französische eine bedeutende Größe in der internationalen Kommunikation. Mit der Beherrschung der französischen Sprache ist der wirtschaftliche und berufliche Nutzen unumstritten.

Allgemeine Grundsätze des Französischerlernens am HLG: Sprachenlernen ist ein kontinuierlicher Prozess, der systematisch organisiert sein muss. Im Sinne des Aufbaus kommunikativer Kompetenz und ihrer Prinzipien (Handlungsorientierung, Authentizität, interkulturelles Lernen) ist der Lehrgang Französisch am HLG ausgerichtet. Die schulinternen Curricula der Sek. I (im Downloadbereich erhältlich) sind an den Kompetenzfortschritt des modernen Lehrwerkes Découvertes gekoppelt, das ein Spiegelbild unserer Zeit aus französischer Perspektive darstellt. Die Französischlerner werden hier für kulturelle Gemeinsamkeiten aber auch für Unterschiede sensibilisiert, die ihnen erfolgreiches Sprachhandeln im frankophonen Raum ermöglichen soll. Diese so genannte Kompetenzorientierung in den Teilbereichen Hören, Sprechen, Lesen und Schreiben ist auf die Bewältigung von Performanzsituationen ausgelegt. Die Schülerinnen und Schüler sollen in realistischen Situationen des französischen Alltags gerüstet sein. Im Unterricht der Sek. II werden die Lernenden darüber hinaus befähigt, sich vertieft mit gesellschaftlich relevanten Themen unseres Nachbarlandes auseinanderzusetzen und in enger Anbindung an den Europäischen Referenzrahmen die dafür nötigen Kompetenzen zu entwickeln. Die schulinternen Curricula der Sek. II bilden diesen Kompetenzzuwachs in Übereinstimmung mit den Einheitlichen Prüfungsanforderungen (EPA) ab.

Das Erproben des Gelernten in einer modernen Fremdsprache bereitet unmittelbare Freude durch kommunikative Erfolge. Mitunter gibt es aber auch frustrierende Begegnungen und es bedarf einer gewissen Geduld, um die Lücke zwischen Kommunikationswillen und
-vermögen zu schließen. Um dieser natürlichen Vielfalt gerecht zu werden, sieht die Stundentafel über Differenzierungsmaßnahmen im regulären Unterricht hinaus spezielle Ergänzungsstunden in der Fremdsprache vor, in denen gezielt Stärken und Schwächen der Schülerinnen und Schüler in den Blick genommen werden. Im Bereich der Begabtenförderung ermöglicht die Fachschaft Französisch die Teilnahme an DELF-AGs, die die Schülerinnen und Schüler auf die Prüfung zur Vergabe dieser berufsrelevanten Sprachzertifikate vorbereiten.

DELF AG

...to be uploaded ...

Aktuelles aus dem Französischunterricht... 

Galettes des rois 

In Frankreich ist es Brauch, in der Familie oder mit Freunden im Januar galettes des rois (Dreikönigskuchen) zu essen. Die Person, die in ihrem Kuchenstück eine kleine mitgebackene Porzellanfigur findet, muss den restlichen Tag über, eine Krone tragen. Die 9d hat diese Tradition kennen gelernt und präsentiert euch /Ihnen „unsere Königin“! Wer Lust hat, diesen Kuchen auszuprobieren, findet hier eine tolle Beschreibung:

https://www.franzoesischkochen.de/galette-des-rois-traditioneller-kuchen-zum-dreikonigsfest/

Bon appétit!

Image

Salut

Salut, liebe Viertklässlerinnen, liebe Viertklässler,

wir möchten Euch persönlich bei uns am Helene-Lange-Gymnasium begrüßen und Euch kennenlernen. Am Tag der offenen Türen werden wir alle Eure Fragen zum Fach Französisch, das Ihr als zweite Fremdsprache ab der siebten Klasse bei uns erlernen könnt, beantworten.

In unseren Fachräumen können wir Euch Produkte zeigen, die unsere Schülerinnen und Schüler im Französischunterricht erstellt haben. Im Raum N417 werdet Ihr die Möglichkeit haben, ein Frankreich-Quiz zu lösen. In der Regel würden wir schließlich Crêpes für Euch backen. In diesem Jahr bleibt uns leider nur, Euch an dieser Stelle ein Crêpe-Rezept zur Verfügung zu stellen: Backt es zu Hause nach, es ist überhaupt nicht schwierig und gelingt auch in einer normalen Pfanne.

Wir, das sind die Französischlehrerinnen Frau Denuell-Diekmann, Frau Laforêt, Frau Pagenkopf und Frau Stöcker sowie unsere Referendarin Frau Klempel.

An dieser Stelle sagen wir „auf Wiedersehen“ am HLG! Au revoir!

 

Rezept

Image

Recette de crêpe (Crêpes Rezept)

  • Mettez la farine dans un saladier avec le sel et le sucre.
  • Das Mehl mit dem Salz und dem Zucker in eine Schüssel geben.
  • Faites un puits au milieu et versez-y les oeufs.
  • In der Mitte eine Vertiefung machen und die Eier hineingeben.
  • Mélangez doucement. Quand le mélange devient épais, ajoutez le lait froid petit à petit.
  • Vorsichtig rühren. Wenn die Mischung dickflüssig wird, nach und nach die kalte Milch hin-zufügen.
  • Quand tout le lait est mélangé, la pâte doit être assez fluide. Si elle vous paraît trop épa-isse, rajoutez un peu de lait. Ajoutez ensuite le beurre fondu refroidi, mélangez bien.
  • Wenn die gesamte Milch beigemischt ist, sollte der Teig ziemlich flüssig sein. Wenn sie zu dickflüssig erscheint, etwas mehr Milch hinzufügen. Dann die abgekühlte geschmolzene Butter hinzufügen und gut vermischen.
  • Faites cuire les crêpes dans une poêle chaude. Laissez cuire environ une minute de chaque côté et la crêpe est prête.
  • Crêpes in einer heißen Pfanne ausbacken - etwa eine Minute auf jeder Seite und der Crêpe ist fertig.

Impressionen aus Frankreich


Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.