Theater- und Kunstprojekte

Theater- und Kunstprojekte

 

Kreativität wird am Helene-Lange-Gymnasium großgeschrieben und so haben die Schülerinnen und Schüler  im Rahmen vielfältiger unterrichtlicher wie auch außerunterrichtlicher Angebote aus dem Bereich Kunst und Theater die Möglichkeit sich kreativ auszudrücken und zu entfalten und die in diesem Rahmen entstandenen Produkte der Öffentlichkeit und Schulöffentlichkeit zu präsentieren.

Im Rahmen von Theaterprojekten erlernen Schülerinnen und Schüler wichtige Fähigkeiten, die für sie persönlich als auch später beruflich eine wichtige Rolle spielen werden. Wie präsentiere ich mich vor anderen, wie nehme ich eine Rolle überzeugend ein, wie kann ich meinen eigenen Ausdruck trainieren, wie spreche ich laut und artikuliert, wie schaffe ich es mein Publikum zu erreichen, zu bewegen, wie kann ich gemeinsam im Team ein Produkt entwickeln – dies alles sind wichtige Aspekte, die in den vor allem praktisch angelegten Theaterkursen und Projekten im Vordergrund stehen. Am Ende eines jeden Theaterprojekts steht ein kleines oder größeres Produkt, das in unterschiedlichen Formen der Schulöffentlichkeit präsentiert wird.

Unterrichtliche Angebote

Sekundarstufe I

Am Ende der Stufe 7 können die Schülerinnen und Schüler im Wahlpflichtbereich 2 den Fächer verbindenden Kurs „KulTour pur“ wählen. Methoden aus dem Musik- und Deutschunterricht werden hier verknüpft und vertieft. Abhängig von den Wünschen und Fähigkeiten der TN wird mit dem Kurs gemeinsam ein Programm für die Stufe 8 und 9 erarbeitet, z.B. Kreatives Schreiben, Poetry Slam, Filmprojekte, Ausstellungen...

Regelmäßig werden außerdem Musical- und Theateraufführungen so wie Tanzprojekte erarbeitet und in der Schulöffentlichkeit präsentiert, häufig auch mit den Kooperationspartnern aus dem Dortmunder Kulturbetrieb, z.B. dem Schauspielhaus oder dem Opernhaus. Neben dem eigenen Tun finden auch regelmäßig Besuche der umliegenden Kulturstätten statt.

Oberstufe

Die Literaturkurse, die in der Jahrgangsstufe Q.1 als eine Option neben Kunst und Musik angeboten werden, sind projektartig angelegt. Nach einer Einführungsphase, in der die Teilnehmer mit den wichtigsten Grundlagen des Theaters herangeführt werden, entsteht in der Projektphase ein selbstentwickeltes und inszeniertes Stück zu einem gemeinsam festgelegten Thema. Neben der regulären Arbeit innerhalb des Unterrichts, arbeiten die TN auch mit externen Theaterpädagogen zusammen, bspw. im Rahmen des Kompetenzchecks Schultheater in Soest. Am Ende dieser Projektphase steht die Aufführung, die zum Schuljahresende im PZ der Schulöffentlichkeit präsentiert wird. Daneben haben Literaturkurse des HLG in den vergangenen Jahren auch am Dortmunder Schultheaterfestival „Wechselspiel“ teilgenommen und dort im Theater Fletch Bizzel ihre Produktion gezeigt.

Ab dem Schuljahr 2017/2018 gibt es zudem in der Q.1 das Angebot des Projektkurses „Bühne frei! Literatur darstellen und gestalten“, in dem sich Schülerinnen und Schüler kreativ mit Literatur auf der Bühne auseinandersetzen. In den vier aufeinander aufbauenden Modulen werden verschiedene literarische Texte von den Teilnehmern selbst mit wechselnden theatralen Schwerpunkten umgesetzt und inszeniert. Am Ende eines jeden Moduls steht ein von den Teilnehmern entwickeltes kleines Produkt, das in kleinerem Rahmen in der Schulöffentlichkeit präsentiert wird.

Stufenübergreifende außerunterrichtliche Angebote

In regelmäßigen Abständen finden außerdem stufenübergreifende Musicalprojekte in Zusammenarbeit mit dem Schulchor SingFlut und der Big Band statt.